Spieler + Spielplan



Tagebuch

13. Mai - Fern ab der Heimat und chancenlos. Wir verlieren gegen den SV Matrei mit 0:7. Trotzdem war es ein ganz netter Tennistag bei bester Laune und Stimmung.

20. Mai - Wir waren zu Gast in Kematen. Eigentlich war ein erster Sieg in dieser Meisterschaftssaison in realistischer Reichweite. Herbie, heute unsere Nr. 1, verliert unglücklich im CTP. Auf 2, Bernhard - eh klar ;-) auch im CHTB 8:10. Roland und Martin verlieren in 2 Sätzen. Auch da wäre mehr drin gewesen. Gerald konnte sein Single in 2 Sätzen gewinnen. Heißt, wir gehen mit einem 1:4 Rückstand in die Doppel. Das Einserdoppel mit Herbie und Hannes geht wieder ins CHTB. Drei Mal darf man raten; mit 9:11 verloren. Das 2. Doppel, mit Bernhard und Gerald, konnte wieder für uns entschieden werden. Endstand also nach 3 verlorenen Champions-Tie-Breakes 2:5 für Kematen. Mein selbstkritisches Fazit, frei nach Ernst Happel: „ständig Pech ist auch Unvermögen“!

27. Mai - Die Mannschaft des TC Rum ist heute Gast in Schönegg. Vorab Gratulation an Franz, Youcef und Gerald die ihre Singel für sich entscheiden konnten. Hannes und Bernhard - wen wunderts noch - haben ihre Spiele jeweils im CHTB verloren. Aber immerhin gehen wir so mit einem 3:2 Vorsprung in die Doppel. Es muss nur mehr ein Doppel gewonnen werden, um als Sieger aus der Begegnung zu gehen. Leider ist es keinen unserer Doppel gelungen die Partie für sich zu entscheiden und so endet die Begegnung mit Rum mit einer 3:4 Niederlage. Unsere Gäste haben sich bei uns sichtlich wohl gefühlt und feierten ihren Sieg ausgiebig.

3. Juni - Heute führte uns eine der beiden vorgezogenen Herbstbegegnungen zum Aufstiegskanditaten Fulpmes. Nach den Singles sind wir bereits mit 0:5 im Rückstand. Erwähnenswert dabei ist, dass Youcef auf Nummer eins, nur knapp im CHTB verlor und unser Debütant Toni eine wirklich respektable Leistung zeigte. Das Einserdoppel mit Youcef und Bernhard brachen endlich den Bann und gewannen - man möchte es nicht für möglich halten - im CHTB (11:9)!!! Das Zweierdoppel, Roland und Toni, kam erst im zweiten Satz in Fahrt, verloren aber auch diesen knapp mit 5:7. Endergebnis also 1:6 für Fulpmes.

10. Juni - Heute empfingen wir einen weiteren Aufstiegskandidaten, die Mannschaft aus Schwaz. Objektiverweise rechneten wir vor der Begegnung mit keinem Spielgewinn. Es kam dann doch etwas anders. Youcef bezwang die Nummer eins von Schwaz (ITN 5,7) sensationell im CHTB. Herzliche Gratulation! Alle anderen Singles gingen wenig überraschend an die Gegner. Im Doppel wurden wir von Hanspeter - eben noch am Golfplatz - verstärkt. So gelang es uns noch einen weiteren Sieg im Einser-Doppel (Hanspeter/Youcef) einzufahren. Damit konnten wir mit erhobenen Hauptes und einem kleinen Teilerfolg, die Partie mit 2:5 verbuchen.

17. Juni - Herren 45 II können doch gewinnen! Die Aufstellung war heute gegen Mils nicht einfach. Durch die verletzungsbedingten Ausfälle bei der 45 I-Mannschaft war es schon eine Herausforderung überhaupt 10 Spieler für beide Mannschaften namhaft zu machen. Durch das gute Einvernehmen beider Mannschaften ist es aber schließlich gelungen mit einer Mannschaft, die auf einen Sieg gegen Mils hoffen lässt, anzutreten. Dankenswerterweise stellte sich Hanspeter für die 45 II zur Verfügung und gewann auch sein Spiel gegen die Nr. 1 von Mils in zwei Sätzen. Auch Youcef, Bernhard und Roland gewinnen ihre Partien. Lediglich Hannes konnte sein Match nicht für sich entscheiden. Damit hatten wir mit einer 4:1 Führung unseren ersten Sieg in dieser Meisterschaftssaison in der Tasche! Leider mußte das Einserdoppel verletzungsbedingt bei einer Führung im ersten Satz w.o. gegeben werden. Das Zweierdoppel mit Youcef und Bernhard holten im ersten Satz einen 1:4 Rückstand bravorös auf und gewannen ihr Doppel in zwei Sätzen. Herzlichen Dank an alle Spieler! Mit diesem Sieg sind wir unserem bescheidenen Jahresziel - nicht Gruppenletzter zu werden - einen großen Schritt näher gerückt.

1. Juli - 0:7 gegen Thaur zu Hause - Nach dem Sieg gegen Mils schöpften wir Hoffnung auch gegen Thaur wieder Punkte für uns verbuchen zu können. Leider kam es ganz anders. Nur Hanspeter auf Nr. 1 beherrschte seinen Gegner klar, bis ihm die latente Oberschenkelzerrung am Ende des klar gewonnen ersten Satzes (6:1), im gesamten zweiten Satz zu schaffen machte und er schließlich im TB nachdem die Verletzung akkut wurde, aufgeben musste. Alle anderen Singlespiele wurden, gegen durchaus gleichwertige Gegner, verloren. Auch die zu vergebenden Punkte in den beiden Doppel gingen an Thaur und so steht es am Ende 0:7.

Mit sportlichen Grüßen - Hannes



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


 




Druckbare Version